Übersicht

Beate Raudies

Pressemitteilungen der finanzpolitischen Sprecherin gibt es hier!

Bild: Jan Konitzki

Frauenhäuser brauchen unsere Unterstützung

Beate Raudies: Seit mehr als 25 Jahren werden die Frauenhäuser in SH institutionell über das FAG finanziert. Die Idee der sozialdemokratisch Frauenministerin Gisela Böhrk hat sich nicht nur bewährt, sie ist bundesweit vorbildlich.

Bild: Felix Deutschmann

Krankenhausfinanzierung: Versprechen müssen eingehalten werden!

Beate Raudies: Seit 2014 macht Schleswig-Holstein Inventur. Wir machen Inventur bei unserer Infrastruktur und ermitteln, wie hoch unser Sanierungsbedarf ist. Damit hat die Küstenkoalition angefangen, Jamaika hat es fortgeführt und auch Schwarz-Grün ermittelt die Bedarfe.

Bild: Jan Konitzki

Der Staat muss handlungsfähig bleiben

Beate Raudies: Wenn die nicht vorhersehbare Kette von Krisen und Herausforderungen, in der wir seit Februar 2020 stecken, eines gezeigt hat, dann, dass ein handlungsfähiger Staat die Voraussetzung ist, um unsere Gesellschaft zusammen zu halten.

Bild: Jan Konitzki

Von Innovation keine Spur

Beate Raudies: Echte Impulse, aus der Krise zu lernen und aus dieser herauszukommen, vermissen wir jedoch schmerzlich.

Bild: Foto: Philip Häniche

Land muss bei Entlastungen endlich in die Gänge kommen!

Beate Raudies: Tatsächlich profitiert die Landesregierung ebenso von den teilweise durch die Inflation bedingten Steuermehreinnahmen wie die Bundesregierung. Mit diesen Überschüssen müssen die Bürgerinnen und Bürger jetzt spürbar entlastet werden!